Dr. Peter Rawohl - Praxis für Kinderheilkunde und Jugendmedizin 05921 / 4499

Jugendvorsorgeuntersuchung

Jugendarbeitsschutzuntersuchung

Zwischen dem 13. und 15. Geburtstag gibt es eine Vorsorgeuntersuchung, auf die alle Versicherten einen Anspruch haben. Diese Untersuchung ist sehr wichtig und sollte daher unbedingt wahrgenommen werden. Gerade auch dann, wenn man sich fit fühlt und schon längere Zeit nicht mehr beim Arzt war, ist ein Gesundheits-Check sehr wichtig. Immer wieder kommt es vor, dass chronische Krankheiten, die typischerweise im Jugendalter beginnen, nicht rechtzeitig erkannt werden und später große Probleme bereiten.

Was wird nun konkret bei einer Jugendvorsorgeuntersuchung gemacht? Zuerst fragen wir nach verdächtigen Beschwerden. Ein Seh- und Hörtest wird gemacht. Die Körperdaten für Größe und Gewicht werden bestimmt, der Blutdruck wird gemessen und eine Urinprobe analysiert. Mit der Urinprobe können bestimmte Nierenkrankheiten oder Diabetes frühzeitig festgestellt werden. Außerdem wird der Impfstatus überprüft (bitte Impfpass mitbringen, soweit vorhanden), auf Wunsch können dann fehlende Impfungen gleich nachgeholt werden.

Zum Schluss folgt noch eine körperliche Untersuchung (Abhören von Lunge und Herz, Untersuchung der Bauchregion, des Rückens mit Wirbelsäule und Schilddrüse, der Gelenke und einigen kurzen neurologischen Testungen.

Wenn sich dabei Hinweise auf ein gesundheitliches Problem ergeben, können wir Euch einen weiteren Termin für Zusatzuntersuchungen anbieten. Je nach Anlass können dabei z.B. ein EKG, eine Ultraschalluntersuchung von Bauch oder Schilddrüse oder eine Blutuntersuchung gemacht werden. Zum Schluss bleibt dann noch genügend Zeit, um Fragen zu stellen oder aktuelle gesundheitliche Probleme zu besprechen.

Viele von Euch leiden unter Allergien, die einen mehr oder weniger belasten oder auch nur stören. Die verstopfte oder laufende Nase, die tränenden, juckenden Augen, die Husterei oder ständigen Ekzeme mit Juckreiz nerven zwar, viele nehmen das aber als gegeben hin. Das muss aber nicht so sein. Heuschnupfen, Asthma und Neurodermitis sind heute gut behandelbar.

Wenn Du dir Sorgen um deine Größe machst, weil Du zu den kleinsten der Klasse gehörst, dann wird es Zeit, Deine Endgröße zu überprüfen. Wie? Ganz einfach. Wir brauchen ein Röntgenbild Deiner linken Hand, bestimmen damit, wie lange Du noch wächst und berechnen daraus die spätere Größe. Der Sinn liegt darin, behandelbare Minderwuchsformen zu erkennen.

Viele von Euch haben auch Probleme mit Akne, manche haben schon verschiedene Mittel für teures Geld gekauft, die nicht wirklich geholfen haben. Hier kann geholfen werden, mit dem richtigen Mittel kann man jede Form von Akne wirksam behandeln. Dazu muss noch erwähnt werden, dass es schwere Formen von Akne gibt, die unbehandelt sogar zur späteren Narbenbildung führen können.

Zum Schluss noch ein paar wichtige Hinweise. Während der körperlichen Untersuchung muss man sich nicht komplett ausziehen, die Unterwäsche kann anbleiben. Wenn Ihr Euch z.B. aus religiösen oder sonstigen Gründen nicht oder nur teilweise entkleiden wollt, wird das auch akzeptiert. Es wird keine schmerzhafte oder sonstige unangenehme Untersuchung gemacht, alles wird vorher erklärt. Überhaupt geschieht alles auf freiwilliger Basis und wenn Ihr irgendetwas nicht wollt, könnt Ihr das sagen und dann wird das auch ohne Diskussion akzeptiert. Wenn Ihr wollt, können Eure Eltern mitkommen oder auch ein Freund oder eine Freundin, auf Wunsch können diese dann auch bei der Untersuchung dabeibleiben.

Der wichtigste Grundsatz für die Jugendvorsorge in unserer Praxis lautet: Alles kann, nichts muss!!!

Wenn Ihr spezielle Fragen oder Probleme habt, solltet Ihr diese ruhig ansprechen, auch wenn es vielleicht unangenehm ist. Ihr könnt Euch darauf verlassen, dass Euer Anliegen ernst genommen wird. Auch werden ohne Euer Einverständnis keine Informationen weitergegeben, nicht einmal an Eure Eltern. Wir unterliegen in der Praxis der gesetzlichen Schweigepflicht und würden uns sogar strafbar machen, wenn wir ohne Einverständnis des Patienten persönliche Dinge verbreiten.

Öffnungszeiten der Praxis

Mo, Di, Do:
8:00 - 12:00 Uhr und 14:30 - 18:00 Uhr
Mi:
8:00 - 12:00 Uhr
Fr:
8:00 - 12:00 Uhr und nachmittags nach telefonischer Vereinbarung
Weitere Öffnungszeiten